Aktuelles

Infopost zum Schuljahresanfang 21/22

Liebe Schulgemeinschaft des EGM!

Ab dem 13.3.2020, dem Tag also, an dem der erste „Lockdown“ begann, wird die Schule – und auch das EGM - stärker als vorher von außen bestimmt. Hygienekonzepte, Rahmenpläne für den Distanzunterricht, vielfältige und in sehr kurzen Abständen wechselnde Sondermaßnahmen waren Vorgaben von übergeordneten Stellen. Oft hieß es, die Schule müsse sich jetzt auf das „Wesentliche“ konzentrieren. Aber was ist das? Nach anderthalb Jahren Pandemie hat man erkannt: Das Wesentliche der Bildung ist mehr als das, was wir in regelmäßigen Abständen durch Leistungserhebungen messen und in den Lehrplänen nachlesen können. Es geht um mehr.

Die Ausrichtung unserer Schule hat dieses „Mehr“ seit jeher betont. Es beinhaltet z.B. die Befähigung, eine selbstständige Persönlichkeit zu werden, zudem in der Gemeinschaft agieren und darin Verantwortung übernehmen zu können. Es schließt außerdem ein, sich kreativ, also schöpferisch, zu betätigen, und Gegenstände oder den Leib in eine Gestalt zu bringen, die es vorher noch nicht gab. Nicht zuletzt geht es auch darum, eine religiöse Erfahrung zu machen durch den Ritus, die Reflexion oder durch Menschen, die ihren Glauben leben und ihn weitergeben.

Dieses „Mehr“ ist unser eigenes, selbst gewähltes Bildungsziel. Es muss auch dann, wenn die Einschränkungen der Pandemie weitergehen, unser oberstes Ziel bleiben oder wieder das oberste Ziel werden.

Mit der „EGM-Summerschool“ und einer ersten Studienfahrt nach Griechenland haben wir bereits in der letzten Ferienwoche wieder erste Schritte auf dieses Ziel hin gewagt. Auch der Ausklang des alten Schuljahrs brachte uns das schulische Leben zumindest mit einigen Veranstaltungen zurück. Drei unserer Abiturienten haben im Sommer dieses „Mehr“ für sich spontan und in ganz bemerkenswerter Weise umgesetzt, indem sie in die Hochwassergebiete gegangen sind und dort mit angepackt haben.

Ich wünsche uns allen und besonders unseren Schülerinnen und Schülern, dass wir diesen Weg nun weitergehen können. Die Schule muss der verlässliche, durch nichts relativierte Rahmen sein, in dem Jugendliche täglich Erfahrungen machen dürfen, aufgefangen werden, bisweilen auch an Grenzen herangeführt werden. Dabei sind die dort agierenden Menschen das wichtigste „Medium“. Dann folgen die Medien, die uns als digitale Hilfsmittel hervorragende Dienste leisten und die wir durch Corona intensiver kennen lernen durften.

Einen guten, neugierigen Start in ein hoffentlich interessantes Schuljahr
wünscht Ihnen und euch
Ihr
Markus Binzenhöfer, Schulleiter

Grundsätzliche Information zur Info-Post

Liebe Eltern, die Info-Post erscheint 4x im Schuljahr (Schuljahresbeginn, Anfang Dezember, Anfang April und Anfang Juli) und enthält u.a. wichtige Informationen zum Schulalltag und Termine. Sie erhalten die InfoPost jeweils über ESIS. Auf unserer Homepage können Sie diese auch nachlesen. Die erste Ausgabe zu Schuljahresbeginn beinhaltet alle wichtigen Regeln und Informationen, die für das ganze Schuljahr gültig sind.

ESIS - Das „Elektronische Schüler Informations System“ soll die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus erleichtern. Das Sekretariat ist täglich von 7.30 – 11.30 Uhr und von 13.00 – 16.00 Uhr besetzt. 

Personalveränderungen

Neue Lehrkräfte und Mitarbeiter:

  • Benkert Monika (K/D)
  • Bohlender Julian (Sm)
  • Pfr. Gahr Simon (evang. Rel.)
  • Hawkins Sharon (Sk/G/E)
  • Jehle Stephanie (M/Ph)
  • Karl Julia (M/D)
  • Ludwig Dominicus (L/Gr/K)
  • Lutz Marina (G/L)
  • Mika Monika (L/K)
  • Stoßberg Dace (evang. Rel.)
  • Lehrwerkerin Konrad Anne (E)
  • Müller Katharina (TH)
  • Schütz Christine (TH)

Allen „Neuen“ einen gesegneten Beginn und ein schnelles Eingewöhnen. Herzlich Willkommen als Mitglieder unserer Schulfamilie!

Schülerzahlen           

Wir begrüßen zum Beginn des Schuljahres 2021/2022 insgesamt 692 Schülerinnen und Schüler an unserem Gymnasium.

Unterrichtszeiten am EGM

1. Stunde:                   07.50 – 08.35 Uhr
2. Stunde:                   08.35 – 09.20 Uhr
Pause                         09.20 – 09.30 Uhr
3. Stunde:                   09.30 – 10.15 Uhr
4. Stunde:                   10.15 – 11.00 Uhr
Pause                         11.00 – 11.20 Uhr
5. Stunde:                   11.20 – 12.05 Uhr
6. Stunde:                   12.05 – 12.50 Uhr
7. Stunde:                   12.50 -  13.30 Uhr
8. Stunde:                   13.35 – 14.15 Uhr
9. Stunde:                   14.15 – 14.55 Uhr
10. Stunde:                 15.00 – 15.40 Uhr
11. Stunde:                 15.40 – 16.20 Uhr 

In der großen Pause von 11.00 bis 11.20 Uhr besteht für die Schüler die Möglichkeit, an der Theke im Speisesaal bargeldlos (nur über MensaMax-Chip möglich!) Brötchen, Snacks usw. zu erwerben. 

Bitte vorab schon beachten: 

Wandertag
Am Mittwoch, 22.09.2021, findet der „Wandertag“ für die Jahrgangsstufen 5 – 11 statt und für die Q12 beginnen die Studienfahrten. Nachmittagsunterricht entfällt, Tagesheim und Instrumentalunterricht finden statt! 

WICHTIG!!!

Entschuldigungen und Unterrichtsbefreiungen  

ESIS Krankmeldungen bzw. stundenweise Befreiungen (Tagesheim, Arzttermin etc.)Krankmeldungen bzw. stundenweise Befreiungen sind jederzeit über die ESIS App ganz einfach möglich. Bei Entschuldigungen, die nur stundenweise sein sollen, nehmen Sie bitte unbedingt den Haken bei „Krankmeldungen für ganztägige Abwesenheit“ heraus und tragen Sie „Uhrzeit Anfang…“ und „Uhrzeit Ende…“ ein (falls Sie die App nutzen und es diese Funktion noch nicht gibt, bitte App über den App-Store aktualisieren. Eine Aktualisierung sollte generell von Zeit zu Zeit vorgenommen werden). Bei „Bemerkungen“ dann z.B. eintragen: befreit vom TH oder Arzttermin…

Entschuldigungen bitte NUR noch über ESIS, in Ausnahmefällen telefonisch über das Sekretariat (bitte schicken Sie uns keinesfalls eine E-Mail, da wir sonst den Überblick verlieren). Beurlaubungen für ganze Tage (Beerdigung etc.) oder in der Oberstufe für Führerscheinprüfung etc. bitte weiterhin schriftlich im Sekretariat/Direktorat beantragen. Tagesheimentschuldigungen bitte nur noch über ESIS (Uhrzeit Anfang und Uhrzeit Ende unbedingt eintragen) oder telefonisch über das Sekretariat. Bitte keine Entschuldigungen in Papierform mehr abgeben und keine E-Mails schicken, auch nicht an den Tagesheimbetreuer.

Erkrankt ein Schüler während des Unterrichts und möchte sich für den weiteren Unterricht befreien lassen, so muss er sich im Sekretariat bzw. bei der Schulleitung melden.
Die SchülerInnen können allerdings nur nach Hause entlassen werden, wenn zu Hause jemand erreichbar ist und das Kind abgeholt wird.

Sollte Ihr Kind dem Unterricht 3 Tage oder länger fernbleiben, so ist bei den Jahrgangsstufen 5-9 eine schriftliche Entschuldigung der Eltern bzw. bei den Jahrgangsstufen 10-12 ein ärztliches Attest vorzulegen. Für Unterrichtsbefreiungen bis zu 3 Tagen ist der stellvertretende Schulleiter Br. Jeremia zuständig. Längere Unterrichtsbefreiungen müssen beim Schulleiter Herrn Binzenhöfer zur Genehmigung eingereicht werden.

Regelungen zum Verlassen des Schulgeländes in Pausen und Freizeiten
„Kleine“ Pause (9.20 – 9.30 Uhr)
Diese Pause ist eine „Klassenzimmerpause“. Schülerinnen und Schüler dürfen das Schulgelände nicht verlassen.
„Große“ Pause (11.00 – 11.20 Uhr)
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 dürfen das Schulgelände nicht verlassen. Die Pausenaufsichten am Tordurchgang bei der Abteikirche bzw. an den Sportanlagen schicken Schüler ggf. zurück.
Mittagspause und unterrichtsfreie Zeiten am Nachmittag (12.05 – 16.20 Uhr)
Grundsätzlich muss die Schule auch in den unterrichtsfreien Zeiten am Nachmittag die Aufsichtspflicht wahrnehmen, unabhängig davon, ob das Kind im Tagesheim ist oder nicht. Diese Aufsichtspflicht erlischt nur dann, wenn sich der Schüler auf dem Weg nach Hause bzw. von zuhause befindet. Somit gilt:

  • Schülerinnen und Schüler, die nicht im Tagesheim sind und am Ort wohnen, dürfen in der unterrichtsfreien Zeit am Mittag nach Hause gehen.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die nicht in Schwarzach wohnen, dürfen das Schulgelände grundsätzlich nicht verlassen.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-9, die nicht in Schwarzach wohnen, dürfen das Schulgelände in der unterrichtsfreien Zeit am Mittag nur dann verlassen, wenn sie hierzu eine schriftliche Einverständniserklärung der Eltern abgegeben haben.
  • Schülerinnen und Schüler, die nicht im Tagesheim sind, müssen in der unterrichtsfreien Zeit am Nachmittag Räume (i.d.R. die Mensa) zur stillen Erledigung ihrer Hausaufgaben aufsuchen (Externat bei Fr. Knott). Sie müssen bis zur Abfahrt der Busse auf dem Schulgelände bleiben.
                Die Schulleitung

Busverbindungen/Fahrausweise               

Auskünfte zu den Busverbindungen im Verkehrsverbund Mainfranken (VVM) können Sie unter folgenden Adressen erhalten:
Tel. 0931-36886886 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  – Informationen zu Fahrplänen, Tarifen und Verbindungen www.vvm-info.de – Informationen zu Fahrplänen und Tarifen, Aktuelles usw.

Das Landratsamt hat keine Ermächtigung Auskünfte zu erteilen. Auch der Schule liegen keine Fahrpläne vor. Die Ausgabe der Fahrausweise erfolgte bereits in den letzten Schultagen im Juli für alle Landkreise, außer für Schweinfurt und Gerolzhofen (O.K.Reisen Kleinhenz). Bitte lesen Sie das bei der Ausgabe mitgegebene Merkblatt (liegt bei den meisten Landkreisen bei) durch, es enthält wichtige Informationen über die Handhabung der Fahrberechtigung. In diesem Zusammenhang dürfen wir Sie darauf hinweisen, dass auf sorgsames und regelmäßiges Mitführen der Buskarte zu achten ist. Die Schüler der 5. Klassen, die noch keine Fahrkarte erhalten haben, erhalten die Fahrkarte am ersten Schultag, ebenso alle Schüler aus Schweinfurt/Gerolzhofen.

Generalsanierung – Regelungen

Das Betreten des durch Umzäunung begrenzten Baustellenbereiches auf dem EGM-Gelände ist grundsätzlich untersagt. Dies gilt auch dann, wenn Tore in der Umzäunung geöffnet oder Zaunelemente verschoben sind und Durchgänge frei sind. Das eigenmächtige Öffnen von Toren und das Verschieben von Zaunelementen ist verboten. Bei Missachtung der Verbote durch die Schülerinnen und Schüler wird ein Verweis ausgesprochen! Gründe: Die Baustelle bringt ein erhebliches Gefahrenpotential mit sich. Viele verschiedene Firmen arbeiten an ganz unterschiedlichen Stellen. Gefährdungen entstehen vor allem durch die vielen Bau- und Lieferfahrzeuge und durch möglicherweise herabfallende oder durch Maschinen/Fahrzeuge umhergeschleuderte Teile.

Generalsanierung – Parksituation usw.

Die Abholung Ihrer Kinder am ehemaligen Lehrerparkplatz der Schule ist nicht möglich. Die Zufahrt gilt nur für die Baustellenfahrzeuge. Bitte beachten Sie die entsprechende Beschilderung und halten Sie sich an die ausgewiesenen Parkplätze. Die Abstellplätze für die Fahrräder sind nach wie vor an der Kirche und im Bereich der Turnhallen. Wir bitten Sie, liebe Eltern, grundsätzlich den großen Parkplatz bzw. den Parkplatz an unseren Sportstätten zu nutzen.

Zufahrt zum Schulgelände

Wir bitten alle, die mit dem eigenen PKW zum Gymnasium kommen, die Zufahrtsstraßen langsam zu befahren und auf die Anwohner Rücksicht zu nehmen. Eine Zufahrt zum Schulgelände durch das Abteigelände ist nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen muss die Schulleitung im Auftrag der Abtei rechtliche Schritte prüfen. Ferner weisen wir darauf hin, dass unsere Schülerinnen und Schüler die Anweisungen der Schülerlotsen der Grundschule an den Straßenübergängen des Busparkplatzes zu befolgen haben. Die Anweisungen der Schülerlotsen haben Vorrang vor Zebrastreifen und Ampel! Außerdem bitten wir Sie, liebe Eltern, die ihre Kinder unbedingt mit dem eigenen PKW zur Schule bringen wollen, an der Zufahrtsstraße zum Parkplatz besondere Vorsicht walten zu lassen und in der Schweinfurter Straße vor dem Klosterladen und dem Torhaus nach Möglichkeit nicht zu halten. Sie können ihre Kinder am großen Parkplatz bzw. am Busbahnhof aussteigen lassen. Gemeinsam können wir viel zu einer entspannten Situation – gerade in Stoßzeiten – beitragen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Differenzierter Sportunterricht/Neigungskurse  

Neigungskurse und Differenzierter Sportunterricht finden ab Montag, 20.09.2021 regulär statt. Bitte beachten Sie, dass für den Differenzierten Sport Voltigieren vierteljährlich eine Kostenpauschale erhoben wird.

Sportkleidung

Achten Sie beim Kauf der Sportschuhe bitte darauf, dass die Schuhsohle eine helle Farbe hat. Mit dunklen Schuhsohlen, die „Bremsspuren“ hinterlassen, dürfen die Hallen nicht betreten werden. Für das Gerätturnen benötigen die Kinder sog. Gymnastikschuhe.

Befreiungen vom Sportunterricht 

Langfristige Befreiungen vom Sportunterricht sind nur über ein ärztliches Attest möglich. Beim Vormittagsunterricht besteht dann passive Anwesenheitspflicht. Kurzfristige Verhinderungen der Teilnahme (z.B. Erkältung usw.) benötigen eine Entschuldigung der Eltern. Für die Befreiung vom Nachmittagssportunterricht gilt die allgemeine Regelung für die Unterrichtsbefreiung, d.h. es muss die Genehmigung der Schulleitung eingeholt werden. Bitte vermeiden Sie Arzttermine an dem Nachmittag, an dem Differenzierter Sportunterricht stattfindet.

Probleme? – Wer kann helfen?     

Bei schulischen Problemen wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Fachlehrer. Eine Liste der Sprechzeiten erhalten Sie bis Ende September. Um unnötige Rückfragen zu vermeiden, bitten wir Sie, die Sprechzeitenliste der Lehrkräfte sorgfältig aufzubewahren. Natürlich steht Ihnen auch der Klassenlehrer bei auftretenden Schwierigkeiten Rede und Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich an folgende Institutionen der Schule wenden:

Unterstufenbetreuerin:                           StD’in i.K. Andrea Weber-Brandt
Mittelstufenbetreuerin:                           OStR’in i.K. Heike Höhn
Oberstufenkoordinatoren:                      StD i.K. Dr. Reinhard Klos /StD’in i.K. Barbara Secknus
Schulseelsorge:                                     Br. Melchior Schnaidt, Tel. 09324-20253
Schulleitung:                                          OStD i.K. Markus Binzenhöfer, Tel. 09324-20261
                                                               StD i.K. Br. Jeremia Dr. Schwachhöfer, Tel. 09324-20243
                                                               StD i.K. Martin Pohl, Tel. 09324-20260
Päd. Leitung Tagesheim:                       StD i.K. Martin Pohl, Tel.09324-20264
Organisatorische Leitung Tagesheim:   Silke Bühler, Tel. 09324-20264

Daneben stehen Ihnen auch die Mitglieder des Elternbeirates zur Verfügung. Sie können sich auch gerne an die Staatlichen Schulberatungsstelle Unterfranken wenden. Tel. 0931-7945410 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Café Problemlos

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!
In unserem oft hektischen Schulalltag hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, einen Ort der Ruhe und einen Ansprechpartner für große und kleine Probleme zu haben. Aus diesem Grund haben die SchülerInnen die Möglichkeit in der großen Pause das Café Problemlos zu besuchen. Barbara Schielke sowie der Schulseelsorger Br. Melchior, bieten dort neben einer Tasse Tee vor allem ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte unserer SchülerInnen. Jeder ist bei uns herzlich willkommen. Kommt einfach vorbei! Aufgrund der aktuellen Situation derzeit nur eingeschränkt nutzbar.

Fundsachen befinden sich bis Ende September in der Pausenhalle (Tisch). Bitte rechtzeitig ans Abholen denken. Die Fundsachen werden dann entsorgt. Wertsachen werden im Sekretariat abgegeben.

Leider kommen auch an unserer Schule gelegentlich Diebstähle vor. Daher sollten größere Geldbeträge und Wertsachen nicht mit in die Schule gebracht werden oder evtl. in dem von Ihnen angemieteten Schließfach der Fa. AstraDirect aufbewahrt werden. Halten Sie bitte Ihre Kinder an, zum Wochenende alle Kleidungsstücke und Turnbeutel mit nach Hause zu nehmen. So haben Sie sicher einen besseren Überblick. Bitte beachten: Für Handys, Sticks, Mediengeräte, usw., wird keine Haftung übernommen. Auch diese werden – wenn kein Hinweis auf den Besitzer gegeben ist, nach einer angemessenen Frist entsorgt.

Schließfächer           

Es besteht die Möglichkeit ein Schließfach für persönliche Wertsachen, Sportsachen usw. zu mieten. So kann die Büchertasche stark entlastet werden. Wir arbeiten mit der Firma AstraDirect zusammen. Unter www.astradirect.de erhalten Sie hierzu alle weiteren Informationen. Anmeldeformulare können Sie auch über das Sekretariat erhalten. 

Rauchen/Alkohol

Auf dem gesamten Schulgelände ist das Rauchen und Alkohol nicht gestattet. Zuwiderhandlungen müssen entsprechend geahndet werden.

Lese- und Rechtschreibstörung

Nachteilsausgleich oder Notenschutz bei Lese-Rechtschreib-Störung gewährt der Schulleiter nach einem Test beim Schulpsychologen, der von den Eltern veranlasst werden muss. Zuständig für das EGM ist Herr OStR Raphael Bronnhuber vom AKG Kitzingen, Tel. 09321-13170. Für weitere sonderpädagogische Förderung gewährt die Dienststelle der Ministerialbeauftragten über den Schulleiter eine mögliche unterstützende Maßnahme. 

Schuljahresplaner

Wie bereits mitgeteilt, erhalten die Schülerinnen und Schüler der 5. – 12. Jahrgangsstufe einen eigenen Schuljahresplaner mit vielen praktischen Hinweisen. Dieser wird zum Schuljahresbeginn verteilt. Das Schülerkonto wird im Oktober mit dem Betrag von 4,80 € belastet.

Monatlicher Einzug

Das monatliche Schulgeld, die Tagesheimgebühren und evtl. sonstige angefallene Kosten werden dem Schülerkonto Ihres Kindes belastet und jeweils spätestens zum 10. des lfd. Monats von der Buchhaltung der Abtei von Ihrem Bankkonto abgebucht. Der Einzug für September wird voraussichtlich zusammen mit dem Monat Oktober vorgenommen.

Mittagessen

Bitte die Bestellung für das Mittagessen rechtzeitig vornehmen – siehe Info zu MensaMax auf unserer Homepage..

Tagesheimkosten

Die monatlichen Gebühren für das Unterstufentagesheim betragen 120,00 €. Das Mittelstufentagesheim wird mit 35,00 € monatlich pro gebuchtem Tag im Monat berechnet (ausgenommen Sommerferien).

Schulgeldersatz durch den Freistaat Bayern

Da die Schule Leistungen erbringt, die durch die Schulgelderstattung nach dem Bayerischen Schulfinanzierungsgesetz (BaySchFG) nicht gedeckt werden, übernehmen die Erziehungsberechtigten die Verpflichtung zur Entrichtung eines darüberhinausgehenden Schulgeldes. Schulträger anerkannter Gymnasien erhalten einen pauschalen Zuschussbetrag zum erhobenen Schulgeld. Der Freistaat Bayern unterstützt damit u.a. die Privatschulen, damit das von den Eltern zu zahlende Schulgeld in einem angemessenen Rahmen bleiben kann. Die Höhe des staatlichen Schulgeldersatzes beträgt ab 01.01.2021 monatlich 110,00 €. Dieser Betrag bildet zusammen mit dem EGM-Schulgeld den Einzelbeitrag jedes Schülers zur Finanzierung der Schule in privater Trägerschaft. Für das Schulgeld am EGM ergibt sich daraus keine Veränderung.

Diverse Kosten

  • Das monatliche Schulgeld beträgt für das erste Kind 52,00 € und für das zweite Kind 31,00 €, die Tagesheimgebühren (ohne Mittagessen) monatlich 120,00 €.
  • Das Papiergeld für das 1. Halbjahr beträgt für die Klassen 5 – 7 pro SchülerIn 15 €, für die Klassen 8 – 10 je 20 € und für die Klasen 11 und 12 jeweils 25 €.

Die Papiergeldkosten werden im Monat Januar 2022 dem Schülerkonto belastet.

  • Fahrrad- und Garderobenversicherung Für alle Schüler ist eine Fahrrad- und Garderobenversicherung abgeschlossen (Eigenanteil 25,00 €). Der Beitrag pro Schüler beträgt dazu 1,00 €.
  • Bitte beachten Sie dazu: Handys, CD’s, Geldbörsen, Bargeld sind in der Versicherung nicht Für Fahrräder mit und ohne Hilfsmotor, Mopeds, Kleinkrafträder besteht nur noch im Falle der Totalentwendung Versicherungsschutz.
  • Unsere Schule ist in verschiedenen Institutionen Mitglied. Dazu wird für jeden Schüler ein Jahresbeitrag berechnet.
  • Der Beitrag zur Garderobenversicherung in Höhe von 1,00 € und die Jahresbeiträge für die EVO und ODIV in Höhe von 1,00 € werden im Monat November 2021 belastet.

MSK – Beitrag

Der jährliche freiwillige Beitrag zum Münsterschwarzacher Kreis e.V. wird im Oktober von Ihrem Bankkonto abgebucht. Beiträge, die weiterhin vom Schülerkonto abgebucht werden, werden wie bisher im Dezember belastet. Eine Spendenquittung erhalten Sie zu Jahresbeginn automatisch.

Sonstige Kosten
Erstellung von Zweitschriften der Schulgeldbestätigung 2,00 €
Beglaubigte Einzelkopien 1,00 €
Beglaubigte Kopien des Abiturzeugnisses 3,00 €.

Bei Fragen zur Abbuchung können Sie sich gerne an Herrn Haubenreich in der Buchhaltung (Tel. 09324-20433) wenden.

Compassion – Informationsveranstaltung: Blut-/Knochenmarkspende

Veranstaltung am Freitag, den 24.09.2021 für Q11 mit Prof. Dr. Markus Böck, Universitätsklinikum Würzburg 

KIT – Karriere-Informationstag ist geplant am 04.12.2021 für die 11. und 12. Jgst. Der Elternbeirat unterstützt diesen Tag mit Vorträgen zur Berufsfindung aus den Reihen der Elternschaft. Herzlichen Dank!

OGTS – TAGESHEIM: SCHULJAHR 2021/2022

Pädagogische Kräfte/Gruppenleiter:

5. Klasse: Scheller Antje, Pohl Katja, Kleinschnitz Andrea, Bühler Silke
6. Klasse: Müller Katharina, Neckermann Angelika, Hawkins Sharon
7.–10. Klassen: Ehehalt Matthias, Schütz Christine, Steffan Florian, Schielke Barbara, Fink Katharina
Aufsicht/Externat: Knott Ursula
Unterstützende Kräfte/Studenten:
Albert Larissa, Blaß Stephanie, Eichelmann Niels, Kerzner Julia, Kinzinger Sophia, Lömpel Amelie, Nüsslein Ernestine, Rappert Julian, Wirth Alina

KONTAKT:
E-Mail  : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 09324-20264

Ankommentag

Die Eltern erhalten über ihre Kinder ein gesondertes Anschreiben über den genauen Ablauf.

23. – 24.09.2021        Kl. 5a
30.09. – 01.10.2021   Kl. 5b
07. – 08.10.2021        Kl. 5c
14. – 15.10.2021        Kl. 5d
Bitte beachten: Bei allen Abendveranstaltungen im Egbert-Gymnasium bitte die Zufahrt über die Sonnenstraße nehmen. Die Klosterpforte ist täglich ab 20.00 Uhr geschlossen!

Klassenelternabende

Wir laden Sie, liebe Eltern, ganz herzlich zu den Klassenelternabenden wie folgt ein. Bitte notieren Sie sich die Termine. Es erfolgt keine schriftliche Einladung mehr.

  • 5. Jgst.                        28.09.21, 19.30 Uhr   Aula
  • 6. Jgst.                         05.10.21, 19.30 Uhr   Aula
  • 7./8. Jgst.                    12.10.21, 19.30 Uhr Aula
  • 9./10.Jgst.                   19.10.21, 19.30 Uhr   Aula
  • 11. Jgst.                      26.10.21, 19.30 Uhr   Raum wird noch bekannt gegeben

Wichtige Informationen erhalten die Eltern der Tagesheimschüler der 5. und 6. Klassen und der Mittelstufentagesheimschüler der 7. und 8. Klassen bereits um 19.00 Uhr im Klassenzimmer mit dem jeweiligen Betreuer.

Elternsprechtage finden voraussichtlich am 12.11. und 26.11.21 online statt. Näheres dazu erhalten Sie rechtzeitig über ESIS.

Weihnachtsferien vom 24.12.2021 – 09.01.2022. 

Mitteilung des Kultusministeriums – Regelung der Sommerferien 2022

Jahreszeugnisse 2022 am 29.07.2022, Sommerferien vom 01.08. – 12.09.2022 

Ferien

Die Ferien beginnen jeweils am letzten Schultag vor Ferienbeginn nach der 6. Stunde.
An diesem Tag finden kein Tagesheim und kein Nachmittagsunterricht mehr statt.
Es gibt auch kein Mittagessen. Notbetreuung wird jeweils angeboten!

Terminplanung 2021/2022

Alle schulrelevanten Termine können Sie in Zukunft immer tagesaktuell unter

www.egbert-gymnasium.de oder über die ESIS-App einsehen. 

VERSCHIEDENES

Möglichkeit zur Mitarbeit und Unterstützung der Schule

1.Elternarbeit

Bei der ersten Klassenelternversammlung in diesem Schuljahr finden die Wahlen zum Klassenelternsprecher statt. Der Klassenelternsprecher ist Ansprechpartner für die Eltern und Bindeglied zum Elternbeirat. Die Klassenelternsprecher werden 1x jährlich zu den Elternbeiratssitzungen eingeladen. Der Elternbeirat unterstützt die Schule über die Elternspende auch finanziell, indem er Zuschüsse für Anschaffungen und Fahrten erteilt. Bitte unterstützen Sie daher auch durch Ihre Spende die Arbeit des Elternbeirates. Vorsitzende Heike Wiegand

2. Münsterschwarzacher Kreis e.V. (MSK)

Der MSK hat die Aufgabe, die Benediktinerabtei Münsterschwarzach in ihren erzieherischen und schulischen Aufgaben zu unterstützen. Die zur Verfügung gestellten Mittel sind zweckgebunden für das Egbert-Gymnasium zu verwenden. Die finanzielle Situation der Schule ist in den vergangenen Jahren schwieriger geworden. Die Leistungen des Staates wurden eingeschränkt. Die Zahl der klösterlichen Lehrkräfte ging zurück. Das Egbert-Gymnasium hat, bedingt durch das Schulkonzept (ganzheitliche Bildung), mit den vielfältigen und zusätzlichen Angeboten einen höheren Finanzaufwand als die staatlichen Schulen. Vorsitzender Hermann Hadwiger

3. Abt Bonifaz Vogel-Stiftung

Um die Schule auf Dauer hin in ihrem Bestand finanziell abzusichern wurde die Abt Bonifaz Vogel-Stiftung ins Leben gerufen.

Dem Namensgeber, der die Abtei von 1959 bis 1982 als Abt leitete, war der Ausbau unserer Schule ein persönliches Anliegen. Er hat die ehemalige reine Internatsschule 1970 erstmals für externe Schülerinnen und Schüler geöffnet und die Schule dann zu einem Vollgymnasium ausgebaut, an dem im Jahre 1984 das erste Abitur abgelegt werden konnte. Der Zweck der Stiftung ist die „Förderung von Bildung und Erziehung auf der Grundlage christlicher Wertvorstellungen“. Dabei gibt es zwei Formen der Zuwendung:

  • Als Zustiftung: sie ist zum Verbleib im Vermögen der Stiftung bestimmt. Die Zinserträge des Vermögens werden entsprechend dem Stiftungszweck verwendet.
  • Als Spende: Sie dient nicht als Stärkung des Stiftungsvermögens, sondern wird ausschließlich zur Förderung von Bildung und Erziehung an der benediktinischen Schule verwendet.

Da die Stiftung als gemeinnützig anerkannt ist, können die Zustiftungen und Spenden steuerlich voll geltend gemacht werden. Für die Unterstützung der Abt Bonifaz Vogel-Stiftung danken Ihnen alle Schülerinnen und Schüler des Egbert-Gymnasiums, die Mönche der Abtei und das Lehrerkollegium sehr herzlich. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bankverbindung:        Liga Bank Würzburg   IBAN: DE29 7509 0300 0003 0150 41

Einen guten Start ins neue Schuljahr 2021/2022 wünschen die Kollegen in Schule und Tagesheim, die Lehrkräfte und die Betreuer, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hause und alle Mönche der Abtei.

Gutscheine für Schülerweck in der Klostermetzgerei

Liebe Eltern,liebe Schüler,
in der Klostermetzgerei können Sie Gutscheine für einen „Schülerweck“ – das ist ein belegtes Brötchen im Wert von 1,60 € - erwerben. Der Gutschein ermöglicht einen schnelleren Bedienvorgang, weil das Kassieren entfällt. Es können einzelne Gutscheine, genauso wie Sets von 5 oder 10 Stück erworben werden. Das heißt, es bleibt für die Schüler mehr Pausenzeit übrig. Fragen Sie unsere Mitarbeiterinnen in der Klostermetzgerei.

  • Erstellt am .

Kontakt

Abtei Münsterschwarzach
Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach
Schweinfurter-Str. 40
97359 Münsterschwarzach

Telefon: 09324/ 20 260
Fax : 09324/ 20 460
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleitung

OStD Markus Binzenhöfer
StD Br. Dr. Jeremia Schwachhöfer