Fachschaft Physik

Naturwissenschaftlich- technologischer Zweig

 

Die Gestaltung der Profilstunden  erfolgt in Zusammenarbeit der Fächer Chemie und Physik und wird von der  Anmeldezahl der Schüler des NTG-Zweiges abhängen.  Fest steht, dass die Schüler im experimentellen Unterricht  Methoden  naturwissenschaftlichen Arbeitens und der Erkenntnisgewinnung kennenlernen und anwenden. Anhand dieses Konzeptes bietet das Profilfach darüber hinaus die Möglichkeit des Erlernens und Einübens von Projektarbeit im Team.

Folgende Übersicht gibt einen Einblick über die Stundentafel des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges:

 

 

Selbstverständnis des Faches Physik

In der Physik werden Naturphänomene sowie Aufbau und Eigenschaften der Materie und des Universums modellhaft beschrieben. Das Wechselspiel von Modellbildung und experimentellen Untersuchungen ist kennzeichnend für die physikalische Forschung. Ihre Methoden der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung sind beispielhaft für die anderen Naturwissenschaften. Als Grundlage technischer Entwicklungen in Medizin, Arbeitswelt, Ökologie, Kommunikation usw. beeinflussen physikalische Erkenntnisse und Vorgehensweisen maßgeblich das Leben jedes Einzelnen sowie die regionalen und globalen gesellschaftlichen Strukturen; sie berühren damit auch ethische Frage­stellungen.


Grundlegende Ergebnisse der physikalischen Forschung bilden die Basis für den Physikunterricht. Die Darstellung der Inhalte im Unterricht erfolgt auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen, von der Beschreibung der Phänomene bis hin zur abstrakten mathematischen Formulierung der Modelle.

Die folgende Aufstellung der Fachinhalte zeigt auch die Inhalte, die im Schwerpunkt Physik des Faches Natur und Technik der Jahrgangsstufe 7 behandelt werden.

 

Jgst.7: Schwerpunkt Physik im Fach Natur und Technik Elektrischer Strom; Kräfte in der Natur und der Technik; Optik

Jgst. 8: Energieerhaltung – ein fundamentales Naturprinzip Energie als Erhaltungsgröße; Aufbau der Materie, Wärmelehre; Elektrische Energie - zusätzliche Profilstunde im NT-Zweig

Jgst. 9: Physik als Grundlage moderner Technik Elektrik; Atome; Kinematik und Dynamik geradliniger Bewegungen - zusätzliche Profilstunde im NT-Zweig

Jgst.10: Physikalische Weltbilder Astronomische Weltbilder; Die Mechanik Newtons; Wellenlehre, Einblick in die Quantenphysik - zusätzliche Profilstunde im NT-Zweig

Jgst.11: Felder Elektrische und magnetische Felder; Elemente der Relativitätstheorie; Bewegung geladener Teilchen; Elektromagnetische Induktion, Schwingungen und Wellen

Jgst.12: Struktur der Materie Eigenschaften von Quantenobjekten; Atommodell der Quantenphysik; Strukturuntersuchungen zum Aufbau der Materie; Kernmodell der Quantenphysik; Radioaktivität und Kernreaktionen

(Auszug aus dem Lehrplan - Fachprofil Physik)

Für die Ergänzung zur Physik in der Schule finden wir unter vielen anderen folgende Internetportale empfehlenswert:

Leifi-Physik   Physlets aus Schulphysik  

Solltet ihr weitere empfehlen können, dann teilt sie uns mit.

 

 

Die Lehrkräfte


Markus Hartl

Dieter Hörning

Wolfhard Klement

Eva März

Elmar Schrauth (MINT)

Barbara Secknus (Fachbetreuerin)

 


Unsere Lehrbücher


Jgst. 7

Impulse - Natur und Technik- Schwerpunkt Physik, Ernst Klett Verlag


Jgst. 8-12
Physik- Gymnasium Bayern, DUDEN PAETEC Schulbuchverlag, C.C. Buchner


Jgst. 10-12
Naturwissenschaftliche Formelsammlung für die bayerischen Gymnasien.DUDEN PAETEC Schulbuchverlag

 


Besuch der NTG-Klasse 8c im M!ND-Center Würzburg

 

Im Rahmen der Profilstunden besuchte die Klasse 8c  das  M!ND-Center an der Universität Würzburg. Die Sonderausstellung  „Effekthascherei“  lädt ein zum Mitmachen und Entdecken an spannenden Experimentierstationen. So studierten  die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise einer Dualrechenmaschine und schufen mit Hilfe von Schattenbildern die Silhouette einer Stadt. Sie erzeugten Riesenwellen und gingen so der  Frage nach, ob unter gleichen Bedingungen gleiche Wellen entstehen. „Chaosbälle“ schickten sie in ungeahnte Höhen und brachten die Lampen auf der Oberfläche eines  Dodekaeders durch dauernde Wechsel zum Leuchten.  Die Schülerinnen und Schüler untersuchten, wie bei schwingenden Stäben Resonanzen entstehen, wie man ein Pendel zielgenau bremsen kann und wie ein invertiertes Pendel sicher auf der Spitze stehen kann. 

Mehr Informationen zur Wanderausstellung im Internet www.effekt-hascherei.de

sciencedesk

Mit diesem Projekt, das unter Anleitung von Elmar Schrauth im Rahmen des P-Seminars Physik der Q12 entwickelt wurde, möchte man Schüler für die interessante Welt der Wissenschaft begeistern. Aus allen Bereichen ((nicht nur den Naturwissenschaften) soll Interessantes zusammengetragen werden und in Form von unregelmäßig erscheinenden Newsletters ansprechend an die Schüler vermittelt werden. Die Projektgruppe SCIENCE DESK freut sich auf interessierte Schüler aus allen Jahrgangsstufen, die gerne als Redakteure mitarbeiten möchten.

Science Desk 1
Sciende Desk 2


Elmar Schrauth

    test