Weisgerber für schwarz-grüne Koalition

Bundestagsabgeordnete diskutiert mit Schülern des EGM

Die Bundestagsabgeordnete Anja Weisgerber (CSU) besuchte zwei Tage nach der Wahl zum Europäischen Parlament das Egbert-Gymnasium, um mit den Schülern der Oberstufe über das Wahlergebnis, die Hintergründe und Folgen zu diskutieren. Hauptstreitpunkt war dabei der Klimaschutz. Während die Schüler anprangerten, dass die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens nicht eingehalten werden, verwies Frau Weisgerber auf die Maßnahmen, die das Klima-Kabinett in Kürze verabschieden werde. Darüber hinaus diskutierten die Schüler, wie man Verpackungsmüll effektiv vermeiden könnte. Von der Politik erhofften sie sich Vorgaben, dass die Wegwerfbecher beim „Coffee to go“ verboten werden. Schließlich nahm auch die Asylpolitik einen breiten Raum ein. Frau Weisgerber forderte hier die Solidarität der anderen EU-Mitgliedsländern ein, wenn es um die gerechte Verteilung der Flüchtlinge geht. Eine Überraschung hatte Weisgerber in einem Nebensatz versteckt, als sie deutlich machte, dass sie sich künftig eine schwarz-grüne Koalition im Bund wünscht.

Aktuelles aller Kategorien