Wählen gehen!

 

Mit gutem Beispiel voran gingen die Schülerinnen und Schüler des Egbert-Gymnasiums. Im Rahmen der „Juniorwahl“ gaben sie auf offiziellen Formularen ihre Stimme für die Landtagswahl ab. Der Andrang war so groß, dass sich lange Schlangen vor dem Wahllokal bildeten. Natürlich beeinflusst die Juniorwahl nicht das amtliche Endergebnis der Landtagswahl, aber sie zeigt ein Meinungs- und Stimmungsbild. Die Juniorwahl fordert die Schüler heraus, sich mit den Wahlprogrammen der Parteien zu beschäftigen. Auf großen Plakaten waren die Forderungen und Vorhaben zuvor im Unterricht zusammengestellt worden. Lehrkraft Martin Pohl, Fachbetreuer für Geschichte und Sozialkunde, hatte die Juniorwahl zusammen mit den Schülern organisiert. Auch die Auszählung übernahmen die Schüler unter Mithilfe von Lehrerin Kerstin Stäblein selbst.

Aktuelles aller Kategorien