“Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie allein den Männern überlassen könnte”

Die Klasse 10d des EGM beim Jugendkreistag in Kitzingen

Mit diesem Zitat der ehemaligen Bundesministerin Käte Strobel schlossen die Referenten der Klasse 10d des Egbert-Gymnasiums Münsterschwarzach, Johanna Kaupert und Ilja Sabroda, ihren Vortrag. Die Klasse hatte ihren Beschlussvorschlag zum Thema “Schaffen Quoten mehr Gerechtigkeit?” zuvor im Sozialkundeunterricht mit ihrer Lehrerin Frau Kerstin Stäblein erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler des EGM baten den Kreistag, sich für eine schrittweise Einführung einer Frauenquote auf den Listen der Parteien zunächst auf kommunaler Ebene, später auch bei Landtags- und Bundestagswahlen einzusetzen. Eine 50%-Quote soll bis zu den Kommunalwahlen 2032 erreicht werden, wobei sich diese Gleichberechtigung auch in der Zuweisung der Listenplätze widerspiegeln soll.

Die Jugendkreistag, dessen Vorsitz Landrätin Tamara Bischof innehatte, war für die Jugendlichen eine äußerst erkenntnisreiche und gewinnbringende Veranstaltung. Neben einem Einblick in die Arbeitsweise des Kreistages erhielten die Schülerinnen und Schüler auch spannende Informationen zu dem zweiten zu bearbeitenden Thema „Wählen unter 18 – der bayerische Landtag sagt Nein!“. Sowohl im Plenum als auch in Kleingruppen mit Teilnehmern aus verschiedenen Schulen des Landkreises Kitzingen wurden die Beschlussvorschläge der Schulen diskutiert und zur Abstimmung gestellt. Der Austausch zwischen den Schulen sowie die interessanten und innovativen Anträge, die von den Gymnasien, Real-, Mittel- und Berufsschulen eingebracht wurden, trugen zu einem kurzweiligen und informativen Vormittag bei.

Aktuelles aller Kategorien