Neue Saat im Seelengarten

Besinnungstag am Egbert-Gymnasium

Zu Beginn der Fastenzeit widmeten sich die Schülerinnen und Schüler des Egbert-Gymnasiums wieder dem eigenen „Seelengarten“. Beim Besinnungstag wurden sie mit Bildern von bestimmten Blumen und Pflanzen konfrontiert und überlegten sich, für welche Eigenschaften sie stehen. „Die Sonnenblume ist langlebig und steht deshalb für Durchhaltevermögen“, hieß es da zum Beispiel. „Ihre nährstoffhaltigen Kerne werden gerne als Nervennahrung von Studenten gefuttert.“ Andere Schüler orientierten sich bei ihren Gedanken am Aussehen der Sonnenblume: „Sie steht für Lebensfreude, weil sie aussieht wie die Sonne.“ Ähnliche Eigenschaften suchten die Schüler auch für andere Pflanzen, etwa Paprika und Bohnen. Anschließend gestalteten sie kleine Tütchen, in die einige Samenkörner eingefüllt wurden. Jeder bekam eine solche Tüte mit nach Hause, damit dort die gute Saat aufgehen möge.

Aktuelles aller Kategorien