Gewinnen mit Griechisch

Landeswettbewerb Alte Sprachen

Alljährlich findet in Bayern der Landeswettbewerb Alte Sprachen statt. Die leistungsstärksten  altsprachlichen Schüler der gymnasialen Oberstufen messen sich in Latein und Griechisch. Erstes Ziel ist es, in den Olymp der 50 Besten zu gelangen. In der Wettbewerbsrunde 2018/20 schaffte das J. Lechner aus der Q12 des Egbert-Gymnasiums mit Griechisch. Sie hatte an einem Text aus Homers Ilias ihre hohe Übersetzungskunst unter Beweis gestellt und an kniffeligen Aufgaben mit profundem Wissen und problemlösendem Denken punkten können. Als Lohn für ihre hervorragende Leistung gab es nun eine Urkunde und Buchpreise von der Elisabeth J. Saalstiftung und dem bayerischen Kultusministerium. Mit der erfolgreichen Schülerin freuen sich der Schulleiter Markus Binzenhöfer und der Kurs- und Fachleiter Ludger Arens.

                                                                                                                                                                             Ludger Arens

Aktuelles aller Kategorien