Egbert-Gymnasium ist unterfränkischer Meister

  

Die Fußball Mannschaft Jungen III des Egbert Gymnasiums erreichte beim Turnier in Aschaffenburg den ersten Platz und sicherte sich damit den Titel des Bezirksmeisters.

Im Auftaktspiel gegen den Turnierfavoriten vom Deutschhaus-Gymnasium Würzburg gingen die Benediktiner schon nach zwei Minuten durch einen Distanzschuss von J. Dees in Führung. A. Treutlein konnten diese durch eine Direktabnahme nach Eckball von P. Götzelmann in der zweiten Halbzeit noch zum 2:0 Endstand ausbauen. Gegen die gastgebende Ruth-Weiss-Realschule aus Aschaffenburg tat sich die von Thomas Klement betreute Mannschaft anfangs sehr schwer und musste zum ersten Mal in dieser Spielzeit einen Gegentreffer hinnehmen. Der 0:1 Halbzeitrückstand konnte jedoch dank zweier Treffer von Adrian Treutlein noch zu einem 2:1 umgebogen werden. Aufgrund der Ergebnisse in den Parallelspielen stand das Egbert Gymnasium schon vor der abschließenden Partie gegen die Werner-von-Siemens-Realschule aus Bad Neustadt als Turniersieger fest. Es entwickelte sich eine offene Partie, in der sich auch EGM-Schlussmann Tim Stütz ein ums andere Mal auszeichnen konnte. Das 1:0 für die Münsterschwarzacher besorgte J. Dees per sehenswertem Lupfer nach feinem Zuspiel von L. Grill, welcher Mitte der zweiten Halbzeit selbst für den 2:0 Endstand sorgte.

Mit drei Siegen aus drei Spielen sicherten sich die Jungen III also die unterfränkische Krone. Nun wartet auf die erfolgreiche Truppe das Nordbayerische Finale.

 

Aktuelles aller Kategorien