700 Euro für den Kampf gegen Leukämie

 

Das Fest des Heiligen Martin ist am Egbert-Gymnasium stets der Anlass, um den Wert des Teilens in den Mittelpunkt zu rücken. Schüler und Lehrkräfte sind aufgerufen, einen Euro zu spenden.  So kamen in diesem Jahr 700 Euro zusammen, die nun Prof. Markus Böck von der Universität Würzburg übergeben werden konnten. Mit dem Geld wird ein Teil der Speichelproben analysiert, die viele Oberstufenschüler zu Beginn des Schuljahres freiwillig abgegeben haben, um in die Stammzellen-Spenderdatei aufgenommen zu werden. Für zahlreiche Leukämie-Patienten ist die Stammzellenspende die einzige Therapie, mit der ihr Leben gerettet werden kann. Je mehr Menschen in der Datei sind, desto größer ist die Chance, einen passenden Spender zu finden. So kann die kleine Spende von nur einem Euro eine große, segensreiche Wirkung nach sich ziehen.
Ein besonderer Dank gilt in diesem Schuljahr der Klasse 9b, die den gesamten Erlös (80 Euro) aus dem Smoothie-Verkauf vom Schulfest 2017 für diese Aktion zur  Verfügung gestellt hat.

Aktuelles aller Kategorien